Alle Blogs

Tirol / Südtirol

Tirol 1 Furkapass Schweiz, 2013

Ein Bekannter, der auch Motorrad fährt, wollte 2013 mit einem Kumpel nach Tirol und fragte, ob ich mitfahren wollte. Ins Lechtal sollte die Reise gehen, das Hahntennjoch bei Imst als Hauptziel. Meine Gelegenheit, nach den Touren mit den Eltern als Kind, endlich selbst mit Motorradreisen anzufangen. Ein Campingplatz in Pfafflar war ein guter Startpunkt für unsere Tagestouren. Aufgrund der langen Anreise entschieden wir uns, einen Anhänger zu mieten. Einer von uns hatte den BE-Führerschein, ein anderer einen Opel Vivaro als Zugpferd mit viel Platz.


Da meine Durchschnittsgeschwindigkeit deutlich unter der meiner Kollegen lag, mussten sie des Öfteren auf mich warten, aber alle waren zufrieden. Die Wettergötter verhalfen uns zu einer großartigen ersten Tour. Abgesehen von täglichen Ausfahrten übers Hahntennjoch fuhren wir zum Kaunertaler Gletscher, ins zollfreie Samnaun und diverse Pässe der Alpen. Den Rückweg trat ich alleine an und machte noch einen Abstecher über die Schweiz, der sich sehr gelohnt hat - auch wenn es gegen Ende ziemlich knapp für mich wurde. Ich hatte mich mit dem Profil des Hinterreifens verschätzt und fuhr teilweise ohne Gummi auf der Straße, doch meinen Reifen hatte leider keine Werkstatt auf Lager. In der Schweiz konnte mir dann zum Glück geholfen werden.



Tirol 2 Auf dem Weg nach Südtirol, 2014

2014 wollten wir diese Reise dann wiederholen, gleiche Konstellation wie im Vorjahr, sogar der gleiche Campingplatz. Die Maschine eines Freundes bockte leider etwas, außerdem sind wir aufgrund des Wetters weiter nach Südtirol gefahren, wo wir aus unerfindlichen Gründen von vielen Campingplätzen abgewiesen wurden - drei junge Männer schienen nicht gerade Wunschbesucher zu sein - doch wir fanden schließlich eine sehr gute Bleibe in Nals. Obwohl das Wetter nicht ideal war und die Maschine weiterhin Probleme bereitete, haben wir auch hier ausgedehnte Tagestouren über viele Pässe und bis zum Gardasee gemacht.



Tirol 3 Namlostal Österreich, 2014

Die Rückreise dehnte ich etwas aus und fuhr den Heimweg alleine auf dem Motorrad, was sich als Glücksfall erwies - denn vom Morgen der Abreise an war es trocken, warm und sonnig.


Allgemein würde ich sagen, dass sowohl Tirol als auch Südtirol sehr gut als Anfängertour, aber auch für erfahrene Motorradurlauber geeignet sind. Die Strecken sind zwar oft anspruchsvoll, aber wer sich nicht übernimmt und genügend Zeit lässt, kommt hier auf jeden Fall auf seine Kosten. Der Wegfall der Sprachbarriere wird vorallem Anfängern vieles erleichtern.